AGB - Landeskonferenz WJ Hessen

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü

AGB

Impressum
 

Allgemeine Geschäftsbedingungen
für die Teilnahme an der Landeskonferenz Hessen 2016
(Stand September 2016)


Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten für die Teilnahme an der Landeskonferenz der Wirtschaftsjunioren Hessen 2016 in der Wetterau vom 02. bis 04.09.2016.


1  Veranstalter

Veranstalter der Landeskonferenz der Wirtschaftsjunioren Hessen 2016 (nachfolgend "Veranstaltung" genannt) ist der Verein Wirtschaftsjunioren Wetterau e.V. bei der Industrie- und Handelskammer Gießen-Friedberg, Goetheplatz 3, 61169 Friedberg (nachfolgend "Veranstalter" genannt). Der Veranstalter richtet die Landeskonferenz der Wirtschaftsjunioren Hessen 2016 aus.


2  Teilnahme

2.1  Der/Die Teilnehmerin verpflichtet sich, die für den jeweiligen Veranstaltungsort geltenden Haus- und Geschäftsordnungen des Veranstalters sowie Dritter, die an der Durchführung der Veranstaltung beteiligt sind, in ihrer jeweils gültigen Form als für sich bindend anzuerkennen. Der/Die Teilnehmer/in stellt den Veranstalter von sämtlichen Ansprüchen frei, die dem Veranstalter aus einer Nichteinhaltung dieser Verpflichtung und / oder aus einem Verstoß gegen Regelungen der Haus- und Geschäftsordnung entstehen.

2.2  Die Teilnahmeberechtigung ist personengebunden.

2.3  Jede/r Teilnehmer/in erhält seine/ihre Akkreditierung in Form einer Namenskarte, die ihm/ihr den Zugang zur Veranstaltung und den jeweils gebuchten Programmpunkten (z.B. Seminare, Unternehmensbesichtigungen etc.) ermöglicht.

2.4  Jede/r Teilnehmer/in hat diese Namenskarte zum Nachweis seiner/ihrer Teilnahmeberechtigung stets mit sich zu führen und auf Verlangen vorzuzeigen. Ohne diesen Nachweis kann dem/der Teilnehmer/in der Zutritt zu der Veranstaltung sowie den einzelnen Programmpunkten verweigert werden. Bei Verlust der Karte kann der/die Teilnehmer/in am Registrierungsdesk die Ausstellung einer neuen Namenskarte beantragen.

2.5  Ein Anspruch des/r Teilnehmers/Teilnehmerin auf Teilnahme und Durchführung bestimmter Programmpunkte besteht nicht, soweit der Gesamtzuschnitt der Veranstaltung für den/die Teilnehmer/in nicht unzumutbar beeinträchtigt wird.

2.6  Der Veranstalter behält sich in Abhängigkeit von der Anzahl der Anmeldungen, der Interessenlage der Teilnehmer und der wirtschaftlichen sowie personellen Möglichkeiten vor, einzelne Programmpunkte zu ersetzen, zu kürzen oder aufzuheben. Ein Anspruch auf teilweise oder vollständige Erstattung des Teilnahmebeitrags wird hierdurch nicht begründet.


3  Haftungsausschluss

3.1  Der Veranstalter haftet nur für Vorsatz und grobe Fahrlässigkeit.

3.2  Vorstehende Haftungsbeschränkung findet keine Anwendung für Schäden aus der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit, die auf einer fahrlässigen Pflichtverletzung des Veranstalters oder einer vorsätzlichen oder fahrlässigen Pflichtverletzung eines gesetzlichen Vertreters oder Erfüllungsgehilfen des Veranstalters beruhen.

3.3  Keine Anwendung findet die Haftungsbeschränkung gemäß Ziffer 3.1 ferner im Falle der Verletzung einer sog. „Kardinalpflicht". Dies ist eine Pflicht, deren Erfüllung die ordnungsgemäße Durchführung des Vertrages überhaupt erst ermöglicht und auf deren Einhaltung der Vertragspartner regelmäßig vertrauen darf. Insoweit haftet der Veranstalter für jeden Grad des Verschuldens.

3.4  Die Haftung für mittelbare Schäden und Folgeschäden ist ausgeschlossen. Die Haftung ist ferner auf den bei Vertragsschluss typischerweise vorhersehbaren Schaden begrenzt.



4  Datenschutz und Recht am eigenen Bild

4.1  Die dem Veranstalter durch den/die Teilnehmer/in mit der Akkreditierung/Anmeldung überlassenen personenbezogenen Daten werden ausschließlich zum Zwecke der Veranstaltungsorganisation und Durchführung gespeichert.

4.2  Der/Die Teilnehmer/in kann Auskunft über die vom Veranstalter über ihn/sie gespeicherten Daten verlangen.

4.3  Während der Veranstaltung werden durch den Veranstalter oder Dritte Bild- und Filmaufnahmen (Bildmaterial) angefertigt. Durch den Besuch der Veranstaltung stimmt der/die Teilnehmer/in zu, dass der Veranstalter berechtigt ist, das Bildmaterial, an welchem er Rechte hat, kostenlos, sowie zeitlich und örtlich unbegrenzt für legitime Zwecke des Veranstalters nicht-exklusiv zu nutzen.


5  Abschließende Bestimmungen

5.1  Auf diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen findet das Recht der Bundesrepublik Deutschland Anwendung.

5.2  Gerichtsstand für Streitigkeiten aus diesen Allgemeinen Geschäftsbedingungen ist, soweit gesetzlich möglich und zulässig, Friedberg.

5.3  Sollte eine Bestimmung unwirksam sein, so wird die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen hierdurch im Zweifel nicht berührt.


 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü